Konsalya kann operiert werden!

Konsalya

Konsalya wurde aus der Textilfabrik ohne Entlohnung entlassen, als sie todkrank wurde

Letzte Woche berichtete ZDFzoom-Autor Michael Höft in der Doku “Die Lohnsklavinnen” von jungen Mädchen, die im südindischen Tirupur – einem der größten Textilstandorte der Welt – ausgebeutet werden.

Das Schicksal von Konsalya hat viele, viele Zuschauer bewegt: Das Mädchen hatte fast vier Jahre in einer Spinnerei gearbeitet. Dann wurde Konsalya krank, eine Herzklappe hatte sich entzündet. Im Interview erzählte Konsalya: Die Spinnerei habe sie rausgeworfen – nach fast vier Jahren und ohne Bezahlung. 2.200 Euro kostet die dringend notwendige Herz-OP – für Konsalya unerschwinglich. Doch ohne sie gaben ihr die Ärzte höchstens noch ein Jahr zu leben.

Jetzt hat Terre des Hommes berichtet, dass ihre Partner in Tirupur am vergangenen Freitag mit dem Mädchen und ihrer Mutter sprechen konnten. Und: Die Kosten der OP werden von einem anonymen Spender übernommen! Wir bedanken uns bei allen, die ihre Hilfe angeboten haben! Natürlich werden wir weiter über die Entwicklung in Tirupur und über Konsalya berichten…

Terre des Hommes engagiert sich bereits seit vielen Jahren für die Opfer des “Sumangali-Systems”, leistet gemeinsam mit Partnerorganisationen Rechtsberatung, organisiert Aufklärungskampagnen über die Machenschaften der Anwerber, finanziert eine Anlaufstelle für Opfer in Tirupur und bietet für tausende Mädchen, die unter dem “Sumangali-Schema” arbeiten, eine Schul- und Berufsbildung an.

2 Kommentare

  • Paul Weiler
    04.04.2012, 08:53 Uhr.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    würde gerne auch der Familie von Konsalya helfen!
    Denke obwohl die Kosten für die OP nun übernommen worden sind , könnten 500 Euro der Familie zusätzlich noch gut helfen.
    Diesen Support möchte ich an einen Terres des Hommes Mitarbeiter übertragen, der die Familie von Konsalya kennt.

    BITTE um Rückmeldung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Paul Weiler

    • (ZDF) Nina Behlendorf (ZDF) Nina Behlendorf
      04.04.2012, 09:27 Uhr.

      Lieber Herr Weiler,

      vielen herzlichen Dank für Ihre Nachricht – und für Ihre Hilfsbereitschaft! Wenn Sie spenden möchten, wenden Sie sich bitte direkt an Terre des Hommes – unter http://www.tdh.de/home/meldungen/maedchen-in-textilindustrie-in-tirupur.html finden Sie weitere Details.

      Beste Grüße aus Mainz,
      Ihre Redaktion ZDFzoom

Kommentare geschlossen

Dieser Beitrag kann nicht länger kommentiert werden.