Countdown: noch 01 Tage -

Die große Fernsehshow zum Weltuntergang mit Joko & Klaas HEUTE um 22.10 Uhr

Die vier Phasen der Trauer: AKZEPTANZ

Liebe Leser, Freunde, Hater – ganz gleich, wir lieben Euch alle. Da wir selbst keine großen Freunde von pathetischen Worten sind, machen wir es jetzt kurz, denn sind wir mal ehrlich: Die Welt war ganz nett, nicht mehr und nicht weniger. Jetzt ist es halt vorbei, dass ist schon okay so. Der alte Zauselbart Marx würde sich freuen, morgen sind wir alle gleich – tot.

Da Abschiedsworte oder gar Briefe so unglaublich 90er Jahre sind – was wird Euer letztes Posting?

13 Kommentare

  • jules
    20.12.2012, 10:30 Uhr.

    “So long and thanks for all the fish.”
    Der Klassiker.

  • toranaga
    20.12.2012, 11:37 Uhr.

    Ruhrdeutsch:

    Ja, Schüss.

  • Ounk
    20.12.2012, 13:39 Uhr.

    Ein paar Stunden habt ihr noch Zeit, den Unterschied zwischen “dass” und “das” zu lernen. :D

    Aber warum würde sich Marx freuen?

  • Stefan Wehmeier
    20.12.2012, 15:13 Uhr.

    “Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.”

    Albert Einstein

    Die menschliche Dummheit (Politik und Religion), der sich die Allermeisten noch immer willenlos unterordnen, verhinderte die einzige Möglichkeit des zivilisierten Zusammenlebens nicht erst seit fast einem Jahrhundert,…

    http://www.deweles.de/files/soziale_marktwirtschaft.pdf

    …sondern schon seit fast zwei ganzen Jahrtausenden,…

    http://www.deweles.de/files/himmel_auf_erden.pdf

    …und brachte die Menschheit bis an den Rand der totalen Selbstvernichtung:

    http://www.deweles.de/files/armageddon.pdf

    Aber wie schon Gustave Le Bon in “Psychologie der Massen” beschrieb,…

    “Man darf nicht glauben, eine Idee könne durch den Beweis ihrer Richtigkeit selbst bei gebildeten Geistern Wirkungen erzielen. Man wird davon überzeugt, wenn man sieht, wie wenig Einfluß die klarste Beweisführung auf die Mehrzahl der Menschen hat. Der unumstößliche Beweis kann von einem geübten Zuhörer angenommen worden sein, aber das Unbewußte in ihm wird ihn schnell zu seinen ursprünglichen Anschauungen zurückführen. Sehen wir ihn nach einigen Tagen wieder, wird er aufs neue mit genau denselben Worten seine Einwände vorbringen. Er steht tatsächlich unter dem Einfluß früherer Anschauungen, die aus Gefühlen gewachsen sind; und nur sie wirken auf die Motive unserer Worte und Taten.”

    …können vom Unterbewusstsein Gesteuerte nicht hören,…

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/12/staatsverschuldung-kurz-gefasst.html

    …sondern sie müssen den Untergang des zivilisatorischen Mittelalters (Zinsgeld-Ökonomie), in dem wir (noch) existieren, erst einmal fühlen:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/01/2012.html

  • Ferfred
    20.12.2012, 15:16 Uhr.

    Palim, Palim!

  • toranaga
    20.12.2012, 15:37 Uhr.

    schon ein bissken arm, hier werbung für den eigenen blog zu machen, herr wehmeier…

    auch wenn es morgen egal ist….

  • Stefan Wehmeier
    20.12.2012, 15:51 Uhr.

    “…werbung…”

    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.”

    Johann Wolfgang von Goethe

  • Michael Offenbartl
    20.12.2012, 17:49 Uhr.

    Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen entäuscht war!
    Von weiteren Experimenten nahm er Abstand. (Mark Twain)

  • Manfred
    20.12.2012, 19:05 Uhr.

    Was noch keiner weiß: “so passiert es”
    http://file1.npage.de/000559/23/bilder/majakalender.jpg

  • this_is_the_end
    20.12.2012, 19:52 Uhr.

    “Don’t wake me for the end of the world unless it has very good special effects.” ― Roger Zelazny

    “Let me finish my beer.”
    “Of course. The end of the world can wait.” ― Richard Kadrey, Kill the Dead

  • Synapsenkitzler
    20.12.2012, 22:40 Uhr.

    Das Lied zum Weltuntergang:

    Synapsenkitzler – Hund rülpst jingle bells (Flashmops Weihnachtslied) Jingle Belch
    http://www.youtube.com/watch?v=OuT6NQwakSs&list=PLC2E30E8D3DE2B810&index=9

  • Deine Sprüche
    20.12.2012, 23:19 Uhr.

    Geh fott!

  • Keno
    20.12.2012, 23:24 Uhr.

    Ihr seid ja wohl total bescheuert, kurz vor Schluß noch
    Norderstedter zu beleidigen! Und dann noch das blöde
    helle Licht vor meinem Wohnwagen. Frechheit.
    Morgen mach ich euch fettich!
    Gruß aus Norderstedt
    Keno

Kommentare geschlossen

Dieser Beitrag kann nicht länger kommentiert werden.