Ein letzter Beitrag

-ein schier unendlich großes DANKE!

An alle, die gelesen, kommentiert, kritisiert und sich eingebracht haben.   Auf allen Plattformen.

Es war großartig, vielfältig, lustig, böse, charmant und manchmal einfach nur gut!

 

Auf bald- irgendwie, irgendwo, irgendwann.

 

Servus, Busse und Baba!!!

Live ist nicht immer live

Die Meldung ging durch alle Medien…

Die UEFA schneidet aufgezeichnete Bilder in die Liveberichterstattung.

Erst Jogis Gag mit dem Balljungen, dann die weinende Frau aus der Begegnung zwischen Deutschland und Italien im Halbfinale.

Es gibt wahrscheinlich fast so viele Artikel, Reaktionen und Meinungen wie Berichte zu diesem diesen Vorfall.

 

Dieter Gruschwitz, der Leiter der ZDF Sportredaktion möchte an dieser

Dieter Gruschwitz

Stelle diese Vorfälle aus Sicht des ZDF kommentieren und Position beziehen.

Für das ZDF ist dieses bewusste Fehlverhalten bei der “Löw-Ballaktion” und der weinenden Frau bei Deutschland – Italien nicht akzeptabel, das haben wir gegenüber der UEFA auch deutlich gemacht.

Es wird dazu noch Gespäche geben. Ich habe so etwas auch noch nicht erlebt. Bei dem zweiten Vorgang wurde durch diese bildliche Montage dem Zuschauer suggeriert, dass das Bild der weinenende Frau eine Reaktion auf das Tor der Italiener ist. Das ist eindeutig Manipulation! Wir sehen durch diese Vorgänge, die allein in der Verantwortung der UEFA liegen, unsere Reputation bei den deutschen Fernsehzuschauern beschädigt.

 

Wenn es aber um ein ganz anderes Gerücht im Internet, zu manipulierten Bilder geht- da sind wir uns sicher – die Regenpause in Donezk war absolut echt. Bela Rethy hat den Regen persönlich gespürt und er ist unser Live-Reporter Nummer 1 – oft kopiert, nie erreicht. Seine besten Sprüche gibt’s bei  Best-of-Rethy - ganz ohne Manipulationsvorwurf.

 

Pizza vs. Paella

Italien gegen Spanien.

Heute Abend gilt´s. Einer nimmt den Pokal mit nach Hause.

Aber wie sehr glaubt eigentlich der Italiener selbst an den Sieg? Und der Spanier? Alle überzeugt?

Kann das spanische Abwehrbollwerk auch Balotelli und seine Kumpels aus dem eigenen Strafraum raushalten?

Und wenn Italien gewinnt? Sehen dann bald alle so aus wie “Monti”?

Und wer, durch Masochismus angetrieben, wissen möchte, welchen Sieg gegen die Deutschen die Italiener am Schönsten fanden, der klicke hier.

Der Tag danach …

Langsam löst sich die Schockstarre, der Kater vom letzten Kompensationsgetränk lässt langsam nach, und der ein oder andere lässt sich bereits zu einem gequälten “dann halt 2014 in Brasilien” hinreißen.
Aber machen wir uns nichts vor, schön ist anders. Und das “zuschauen” war eine ziemliche Qual. Vorallem “ihm” zuzuschauen war äußerst schmerzhaft – Mario Balotelli.
Ein Mann wie ein Baum ballert uns nach Hause.
Deshalb ist er auch die Person Nummer 1, der sich die kreative Internetgemeinde heute widmet.
Balotelli in allen Formen und Farben.
Als Hulk
Als “Reincarnation” auf dem Platz
Als putziges Irgendwas
Und als überheblicher Verlierer (und wenn wir ehrlich sind, müssen wir zugeben, so sehen wir ihn doch heute am liebsten)

http://www.youtube.com/watch?v=sPTRKiXmX2g

Also, streicheln wir ein bisschen unsere geschundene Fußballliebe (auch hierfür gibt es Bilder)
und rüsten uns für 2014. Und die Liga. Und den Pokal. Und die Champions-League. Und das ein oder andere Spiel unseres Lieblingsregionalligisten.
Das schöne am Fußball ist doch, dass nach dem Spiel immer noch vor dem Spiel ist, und man über Fußball eigentlich immer reden kann.
Und wer meint dass das Gesprächspotential mit den Kumpels oder der Freundin jetzt erschöpft ist, der kann das z.B. auch bei den Fußballjunkies tun.

Wir sehen uns Sonntag, zu Tapas und Pizza!