Wikimedia

Alle Beiträge zum diesem Thema.

Jedes Jahr im Herbst: Wikimedia wirbt um Spenden

Spender gesucht: Wikimedia Deutschland hält die Hand auf (Bild: Lane Hartwell auf Wkimedia Commons, CC/by.sa/3.0/deed.en)

Spender gesucht: Wikimedia Deutschland hält die Hand auf (Bild: Lane Hartwell auf Wkimedia Commons, CC/by.sa/3.0/deed.en)

Nachdem in den letzten Wochen immer wieder testweise Spendenbanner geschaltet wurden, startet sie Mitte dieser Woche offiziell: die alljährliche Herbstkampagne von Wikimedia Deutschland. [mehr]

Wiki vs. Wiki: Ein Wirtschaftskrimi

 

Mal nach Kanada? Wikivoyage oder Wikitravel bieten freie Reiseinformationen (Foto: Flickr-Nutzerin apparena, CC by/2.0)

Mal nach Kanada? Wikivoyage oder Wikitravel bieten freie Reiseinformationen (Foto: Flickr-Nutzerin apparena, CC by/2.0)

Auch um freie Inhalte im Internet kann es Streit geben, obwohl sie – vereinfacht gesagt – allen gehören. Nun bekämpfen sich zwei Reiseportale mit gemeinsamen Ursprung in der Wiki-Bewegung sogar vor Gericht.

[mehr]

Wikipedia-Männer lassen ihre Muskeln spielen

Wikipedia Gründer Jimmy Wales bei einem Vortrag 2011 in Israel (Foto: Niccolò Caranti; Quelle: Flickr CC BY 2.0)

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales bei einem Vortrag 2011 in Israel (Foto: Niccolò Caranti; Quelle: Flickr CC BY 2.0)

Rund 200 Wikipedia-Aktivisten versammeln sich am Wochenende im österreichischen Dornbirn. Ihre Mission: Die Online-Enzyklopädie soll wieder gastlicher werden, gerade auch für Autorinnen. Unterdessen machen der Enzyklopädie Sexismus-Vorwürfe zu schaffen.

[mehr]

Politische Wikipedia: Wenn sich Wissen abschaltet

[fliqz id="262c8f121b3b4759a4b72d3a484edc94"]

Wikipedia ist die größte und erfolgreichste Enzyklopädie der Menschheitsgeschichte und damit eine Großmacht im Informationszeitalter. Wer sie angreift, muss mit Gegenwehr rechnen. Doch bisher verzichtete die Wikipedia-Bewegung darauf, ihre Macht auszuspielen. Ausgerechnet im Stammland der Wikipedia planten Abgeordnete aber ein neues Gesetz, dass sich zur Bedrohung für die freie Verfügbarkeit von Wissen im Netz entwickeln könnte. Dabei geht es eigentlich um die Bekämpfung von Produkt-Piraterie.

Angeführt von ihrem Gründer Jimmy Wales entschloss sich die Wikipedia-Community, aktiv zu werden. Und plötzlich war man drin, mitten in der Politik. Aber: Ist ein Lexikon nicht zur Neutralität verpflichtet? Wann kann, wann darf oder wann muss ein Angebot wie die Wikipedia politisch werden?

(Das ZDF ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich; der Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder)