Wahlkampf

Alle Beiträge zum diesem Thema.

Ein Programmierer kandidiert für den US-Kongress

Dave Coles Kampagnenseite

Der 28-jähriger Programmierer Dave Cole kandidiert in den USA für den US-Kongress. Anders als herkömmliche Kandidaten führt er seinen Wahlkampf fast ausschließlich im Internet und möchte sich für eine Politik 2.0 stark machen. Dabei setzt der ehemalige Programmierer des Weißen Hauses auf die Hilfe der Internetnutzer: Sein politisches Programm findet sich online und kann von jedem bearbeitet werden. Und auch das Geld für die Wahlkampagne versucht Dave Cole über das Internet zu sammeln. [mehr]

Wahlkampfendspurt zwischen Mittelfinger und Piratendrohne

Steinbrücks vermeintlich skandalöse Geste sorgte im Netz vor allem für kreative Heiterkeit. (Bild: Screenshot, twitter.com/berndulrich2)

Steinbrücks vermeintlich skandalöse Geste sorgte im Netz vor allem für kreative Heiterkeit. (Bild: Screenshot, twitter.com/berndulrich2)

Noch zwei Tage bis zur Wahl und Hyperland schaut ein letztes Mal auf die Geschichten im Online-Wahlkampf 2013. Verscherzt sich Peer Steinbrück den Schwung des TV-Duells mit seinem Mittelfinger? Wieso landet eine Drohne bei Merkels Dresden-Besuch? Und wie reagiert man am besten auf braune Propaganda? [mehr]

So lief der deutsche Social Media-Wahlkampf 2013

http://www.youtube.com/watch?v=uy1af0A2Bn0&feature=youtu.be

Für viele der beste Wahlwerbespot im Netz: Der “Geh wählen”-Mix der IG Metall.

Nur noch wenige Tage bis zur Wahl. Anlass für uns, einen Blick auf den diesjährigen Online-Wahlkampf zu werfen. Was hat sich seit der letzten Bundestagswahl online getan? Was treiben Politiker auf Facebook, YouTube und Twitter? Und wie ist die Resonanz der User? [mehr]

Von Schnecken, Freibier und einer gut gelaunten Kanzlerin

Wahlplakate tauchen bei Twitter vor allem dann auf, wenn es zu amüsanten Kollisionen kommt. (Foto: Twitter-User @demon81; Twitpic)

Wahlplakate tauchen bei Twitter vor allem dann auf, wenn es zu amüsanten Kollisionen kommt. (Foto: Twitter-User @demon81; Twitpic)

Der Twitterwahlkampf hatte diese Woche einiges zu bieten: Die Grünen bemühen das Tierreich, um den politischen Gegner zu attackieren. Die User amüsieren sich derweil über ungünstig aufgehängte Plakate und für Angela Merkel bleibt Stuttgart ein heißes Pflaster. [mehr]