USA

Alle Beiträge zum diesem Thema.

Die Open-Data-Portale in den USA

So etwas wünscht man sich auch für Deutschland: Govtrack bietet Daten umfangreiche Daten zu den Aktivitäten des US-Kongresses - seit 1789. (Bild: Screenshot, govtrack.us)

Govtrack bietet umfangreiche Daten zu den Aktivitäten des US-Kongresses - seit 1789. (Bild: Screenshot, govtrack.us)

Open Data – das öffentliche Verfügbarmachen staatlicher Daten – steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. In den USA gibt es bereits eine Vielzahl entsprechender Angebote. Hyperland bietet einen Überblick über die interessantesten Portale in den USA. [mehr]

Das erste Foto von Barack Obama nach dem Sieg

Bei seinem ersten Wahlsieg vor vier Jahren zeigten ikonische Bilder in seiner Flickr-Galerie Barack Obama und Familie privat in der Wahlnacht. Auf dem offiziellen Kampagnen-Account auf Flickr gibt es noch nichts zu sehen. Dafür hat der Weiße Haus – Account auf Flickr das erste Bild nach dem Sieg veröffentlicht:

Das Team von Mitt Romney hat vor sieben Stunden schon aufgegeben und ist wohl nach Hause gegangen. Es bleibt ruhig auf allen Kanälen.

#2termz

Das populärste Hashtag weltweit bei Twitter ist im Moment #2Termz, noch vor #4moreyears. Der Ursprung des Memes könnte dieses Bild sein, das gerade in sozialen Medien wie Tumblr und Twitter sehr viral weiterverbreitet wird.

“Four more years”

Gerade verkündete Barack Obama seinen Sieg auf Twitter und Facebook: “Four more years.”

Kurz davor hatte sich Obama in zwei kurzen Tweets mit einem Dankeschön bei Wählern und Unterstützern bedanke:

This
happened because of you. Thank you.

“We’re
all in this together. That’s how we campaigned, and that’s who we are.
Thank you. -bo “

Von Mitt Romney hört man seit bald sechs Stunden nichts mehr online.

Mitt Romney – Meme

Sogenannte Meme bereichern den Online-Wahlkampf durch Humor und Kreativität. Ein Mem nennt man auch “Internet-Phänomen”, zumindest sagt das die Wikipedia und liefert die passende Beschreibung:

Das Interesse der Nutzer im Rahmen eines Internet-Phänomens macht sich an verschiedenen Arten des sogenannten Content fest, dazu gehören unter anderem Flash-Animationen, Kurzfilme, Bilder, Audiobeiträge, Blogs und ganze Websites. Die Inhalte können humoristischer, satirischer oder schockierender Natur sein, ihre Intention umfasst neben künstlerischer Verwirklichung, dem Versuch einer solchen und Werbung auch Selbstdarstellung und Propaganda.

Das “Meme Romney” – Blog sammelt viele davon, natürlich nur über Mitt Romney. Über Obama gibt es auch unzählige Meme, aber die werden wiederum auf anderen Blogs gesammelt

Oftmals bestehen Meme nur aus einem Bild und etwas Text. Diese werden in der Regel aus einem Meme-Generator erstellt, wo man einfach ein Bild hochlädt und ohne Grafikkenntnisse den Text hinzufügt. Unzählige Bilder werden bearbeitet, aber nur wenige werden zu richtigen Memen, indem sie weiterverbreitet werden und ein Eigenleben entwickeln.

Das bekannteste Romney-Mem dieses Wahlkampf dürfte aber dieses sein:

Ein Grafiker hat einfach die Buchstaben vertauscht. Aus ROmney wurde Money. Die Aussage ist klar und macht das Bild viral.