Onlinewahlkampf

Alle Beiträge zum diesem Thema.

Deutscher Online-Wahlkampf: Zwischen Negative Campaigning und Wasserschlacht

 

Die SPD übt sich in der Negativ-Kampagne. Wahlkampfmanagerin Andrea Nahles zeigt bei der Vorstellung der Plakate die typische Handhaltung der Bundeskanzlerin. (Foto: Screenshot Youtube)

Die SPD übt sich in der Negativ-Kampagne. Wahlkampfleiterin Andrea Nahles zeigt aber bei der Vorstellung der Plakate die typische Handhaltung der Bundeskanzlerin. (Foto: Screenshot Youtube)

Noch 52 Tage bis zur Bundestagswahl und allmählich beginnt der Wahlkampf. Die Parteien stellen ihre Wahlplakate vor und die Spitzenkandidaten reisen durch Deutschland, um sich und im besten Fall auch ihr Programm ins Gespräch zu bringen. Spätestens seit der ersten Obama-Kampagne kommen sie dabei am Netz nicht mehr vorbei.

[mehr]

Wahlkampf im Netz – Vorbild USA?

Die große Wahlschlacht ist geschlagen und am Ende lautet das Ergebnis: “Four more years” für Barack Obama. Wieder einmal spielte das Netz im Wahlkampf eine große Rolle. Deutsche Politiker versuchen das Erfolgsgeheimnis des Wahlsiegers zu ergründen und prüfen, welche Methoden sich für den Bundestagswahlkampf 2013 eignen.

[mehr]

Berlusconi beginnt Online-Wahlkampf

Keine Ahnung vom Internet, aber ein eigenes Netzwerk: Silvio Berlusconi bereitet sich auf den Wahlkampf im Internet vor (Screenshot: Giuseppe Paletta)

Keine Ahnung vom Internet, aber ein eigenes Netzwerk: Silvio Berlusconi bereitet sich auf den Wahlkampf im Internet vor (Screenshot: Giuseppe Paletta; Quelle: forzasilvio.it)

Silvio Berlusconi, Regierungschef a. D., würde gerne wieder Italien regieren. Im Juli hat seine Partei Popolo della Libertà (Volk der Freiheit) verkündet, ihn als Kandidaten für die Ministerpräsidentenwahl 2013 aufzustellen. Bislang aber macht der 75-Jährige eine Kandidatur von einer Änderung des bestehenden Wahlsystems abhängig. Im Internet bereitet er sich dennoch mit einem eigenen sozialen Netzwerk auf die Wahl vor: Er lässt seine treuesten Anhänger bereits über die politischen Ziele abstimmen. [mehr]

Wahlkampf auf den Bahamas: Kleine Revolution im Netz

Parlamentsgebäude in Nassau (Foto:  rogr4336; Quelle: Flickr CC BY SA 2.0)

Parlamentsgebäude in Nassau (Foto: rogr4336; Quelle: Flickr CC BY SA 2.0)

Wahlsaison im Urlaubsparadies: Auf den Bahamas sind an diesem Montag die Bürger zum Urnengang aufgerufen. Erstmals findet der Wahlkampf diesmal auch in sozialen Netzwerken und Blogs statt. Der Inselstaat ist politisch tief gespalten, in den Kommentaren wimmelt es daher nur so vor Kraftausdrücken. Wirklich unappetitlich wird der Wahlkampf aber erst im “echten Leben”.

[mehr]

Wahl in Frankreich könnte am Web scheitern

Bei vorzeitiger Bekanntgabe der Wahlergebnisse, könnten die Stimmen für die Tonne sein. (Foto: Cameron Nordolm; Quelle: Flickr, CC BY 2.0)

Bei vorzeitiger Bekanntgabe der Wahlergebnisse, könnten die Stimmen für die Tonne sein. (Foto: Cameron Nordolm; Quelle: Flickr, CC BY 2.0)

Soziale Netzwerke stellen die Organisatoren der französischen Präsidentschaftswahlen vor neue Herausforderungen. Schon vor dem Schließen der letzten Wahlbüros, könnten über das Web erste Ergebnisschätzungen an die Öffentlichkeit dringen und damit die Wahl im schlimmsten Fall ungültig machen. Eine Gefahr für die Unabhängigkeit der Wahl, meinen die einen. Für die anderen ein Zeichen, dass das französische Gesetz überholt ist.  [mehr]