iOS

Alle Beiträge zum diesem Thema.

Synthesizer-Apps: Klangklassiker im Digital-Format

Was früher Unsummen gekostet hat, gibt es heute für ein paar Euro als App. Etwa den Synthesizer Fairlight CMI, der auch unter iOS knatternd von (virtueller) Diskette bootet. (Bild: Screenshot)

Was früher Unsummen gekostet hat, gibt es heute für ein paar Euro als App. Etwa den Synthesizer Fairlight CMI, der auch unter iOS knatternd von (virtueller) Diskette bootet. (Bild: Screenshot)

Konzerte von Kraftwerk oder Tangerine Dream sind ohne Synthesizer-Türme kaum denkbar, doch heute kriegt man die künstlichen Klangerzeuger für ein paar Euro als Apps. Tablets und Smartphones machen dabei uralte Vintage-Synths wieder verfügbar und glänzen zugleich mit innovativer Bedienung. [mehr]

Dem Weihnachtsmann auf den Fersen

Seit über 50 Jahren verfolgt das US-Militär den Weihnachtsmann bei seiner Tour um den Globus (Bild: Screenshot)

Seit über 50 Jahren verfolgt das US-Militär den Weihnachtsmann bei seiner Tour um den Globus (Bild: Screenshot)

Der Weihnachtsmann, der mit Schlitten und Rentieren um den Globus eilt, um Kindern Geschenke zu bringen, ist besonders in den USA ungemein populär. Seit 1955 wird sein Weg rund um den Globus vom US-Militär verfolgt. Auslöser war ein simpler Druckfehler in einer Anzeige. [mehr]

Angriff aus dem Osten: Yandex kratzt an Googles Monopolstellung

Von Russland aus startet Yandex einen Großangriff auf Google - in Kooperation mit Apple. (Quelle: Screenshot)

Von Russland aus startet Yandex einen Großangriff auf Google - in Kooperation mit Apple. (Quelle: Screenshot)

Im Westen ist Google mit bis zu 98 Prozent Marktanteilen unter den Suchmaschinen konkurrenzlos. Doch von Moskau bis Beijing sieht es anders aus. Gerade auf dem ostslawischen Markt versucht die russische Suchmaschine Yandex dem Giganten Google mit allen Mitteln das Leben schwer zu machen. Der neuste Deal ist eine Kooperation mit Apple. [mehr]

Kein Ort, nirgends – Ärger mit Apple-Karten

So sieht Regensburg in 3D aus, behauptet jedenfalls Apples Karten-App. (Screenshot: Giesbert Damaschke)
So sieht Regensburg in 3D aus, behauptet jedenfalls Apples Karten-App. (Screenshot: Giesbert Damaschke)

So sieht Regensburg in 3D aus, behauptet jedenfalls Apples Karten-App. (Screenshot: Giesbert Damaschke)

In der neuesten Version seines iPhone-Betriebssystems hat Apple die bewährten Karten von Google gegen eine eigene Lösung ausgetauscht. Die Folge: gewellte 3D-Ansichten, falsch platzierte Orte, Fehler in Städtenamen und jede Menge verärgerte Apple-Fans.

[mehr]