Cyberwar

Alle Beiträge zum diesem Thema.

Cybersicherheit: Wenn du keinen Krieg willst, rüste für den Frieden

Sind Stuxnet & Co heiße Luft, Marketing oder eine echte Bedrohung? (Foto: Eugene Kaspersky, CC BY-NC-SA 2.0)

Sind Stuxnet & Co. heiße Luft, Marketing oder eine echte Bedrohung? (Foto: Eugene Kaspersky, CC BY-NC-SA 2.0)

Hacker haben bei der Kurznachrichtenbörse Twitter Daten von 250.000 Nutzern gestohlen. Vermeintlich chinesische Angreifer haben sich über Monate in die Netze der New York Times und der Washington Post eingeschmuggelt. Eine Bande von Kreditkartenbetrügern hat über das Netz fast 150 Millionen Euro erbeutet. Die Schlagzeilen der letzten Tage zeigen: Mit der Sicherheit ist es im Internet nicht zum Besten bestellt. [mehr]

“Digital Iron Dome”: Israel bildet Schüler für Cyberwarfare aus

 

Das Raketen-Schutzschild möchte Israel um einen Abwehrriegel gegen Bedrohungen aus dem Netz ergänzen (Foto: Flickr-Nuzter natanflayer; Quelle: Flickr CC BY 2.0)

Das Raketen-Schutzschild möchte Israel um einen Abwehrriegel gegen Bedrohungen aus dem Netz ergänzen (Foto: Flickr-Nuzter natanflayer; Quelle: Flickr CC BY 2.0)

“Ihr seid Israels digitale Abfangjäger der Zukunft” – mit diesen Worten hat Israels Premierminister Benjamin Netanjahu kürzlich das “National Youth Cyber Warfare Program“ vorgestellt. Mit dieser landesweiten Initiative sollen Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren für den späteren Einsatz als Cyberkrieger vorbereitet werden.

[mehr]

CCC: Cyberpeace statt Cyberwar

Das Raumschiff "Fairy Dust" ist vor dem Congress Center Hamburg gelande. Es symbolisiert die Sehnsucht der Hacker nach grenzenloser Erforschung des Neuen. (Foto: Torsten Kleinz)

Das Raumschiff "Fairy Dust" ist vor dem Congress Center Hamburg gelande. Es symbolisiert die Sehnsucht der Hacker nach grenzenloser Erforschung des Neuen. (Foto: Torsten Kleinz)

Regierung und Wirtschaft behandeln Hacker als eine Art Waffe: Einerseits werden sie als Bedrohung für Wirtschaft und Sicherheit dargestellt, andererseits planen Militärs und Sicherheitsfirmen Angriffe mit Hacker-Methoden. Der Chaos Computer Club hat genug davon. Seine Botschaft auf dem Chaos Communication Congress: Statt Kriege vorzubereiten, möchten Hacker für den Frieden arbeiten. [mehr]

Schwierige Suche nach Regeln für den Cyberwar

Krieg per Programmcode - die Regeln dafür werden noch gesucht (Foto: hj barraz; Quelle: Flickr CC BY SA 2.0)

Krieg per Programmcode - die Regeln dafür werden noch gesucht (Foto: hj barraz; Quelle: Flickr CC BY SA 2.0)

Erneut ist ein Staatstrojaner entdeckt worden. FinFisher heißt das Spionageprogramm, das von Oppositionellen aus Bahrain aufgespührt wurde. Sicherheitsexperten entdeckten darin Codeteile eines Programms namens FinSpy, das von dem britisch-deutschen Rüstungslieferanten Gamma Group vertrieben wird. Laut Angaben der Herstellerfirma wird die Software ausschließlich an staatliche Behörden verkauft – als Staatstrojaner sozusagen.
[mehr]

Die Bundeswehr übt für den Cyberwar

[fliqz id="1d993cffad9d496daa10125c5031e36d"]

Heer, Marine, Luftwaffe sind die Teilstreitkräfte der Bundeswehr. Gibt es bald eine vierte Abteilung in den deutschen Streitkräften? Die Bundeswehr ist inzwischen in der Lage, auf Angriffe auf Computernetze und Server nicht nur zu reagieren, sondern auch offensiv zu agieren. Wie die Financial Times Deutschland vergangene Woche berichtete, haben die Streitkräfte inzwischen eine “Anfangsbefähigung” für Attacken auf gegnerische Netze erreicht.

[mehr]