Anonymous

Alle Beiträge zum diesem Thema.

Keine Angst vor Anonymous

Die typische Anonymous-Maske ist bei Demonstrationen gegen 
Vorratsdatenspeicherung und ÜBerwachung nicht mehr wegzudenken. (Foto: Torsten Kleinz)

Die Kriegserklärung kommt wie gewohnt in Form eines Videos. “Ihr habt ein System errichtet, dass dafür sorgt, dass die Armen arm bleiben und die Reichen reich”, heißt es dort an die Adresse der brasilianischen Regierung gerichtet: “Wir sind Anonymous. Wir sind viele.”  Zu deutsch: Die Hacktivisten rufen zum Kampf gegen die brasilianische Regierung und die FIFA auf.  [mehr]

Wikileaks braucht Geld – und neue Freunde

Einst waren Asange und Anonymous dicke Freunde - doch damit scheint es vorbei zu sein. (Foto: Flickr-User Urban Scraper, CC BY-NC 2.0)

Einst waren Asange und Anonymous dicke Freunde - doch damit scheint es vorbei zu sein. (Foto: Flickr-User Urban Scraper, CC BY-NC 2.0)

Wikileaks und das Hackerkollektiv Anonymous waren einmal so etwas wie die besten Freunde im Online-Kampf gegen große Firmen und die große Politik. Nachdem Wikileaks jetzt einen Teil seiner Dokumente hinter eine Bezahlschranke verfrachtet hat, hat diese Freundschaft Risse bekommen. [mehr]

Zehn Dinge, die man über Anonymous wissen sollte

Super-Hacker, Chaoshaufen oder einzigartige politische Bewegung? “Anonymous” hat in den vergangenen zwei Jahren Hi-Tech-Unternehmen, Banken und Regierungen angegriffen und mit zahlreichen Aktionen unser Bild von “Hacktivisten” entscheidend geprägt. Am 25. Februar 2012 gehen die Demonstrationen in eine neue Runde. [mehr]

Megaupload-Schließung: Warum das Netz plötzlich Kopf steht

Megaupload (Screenshot)

Megaupload (Screenshot)

Mit der Schließung der umstrittenen Datentausch-Plattform Megaupload haben die USA nur kurz nach den weltweiten Protesten gegen verschärfte Internetgesetze ein drastisches Zeichen gegen Urheberrechtsverletzungen im Netz gesetzt. Und die Antwort aus der Hackerszene folgte sofort. Der Fall zeigt jedoch, wie problematisch das alles ist. [mehr]

2012: Das Jahr der digitalen Krieger, Gauner und Chaoten

Die Flagge der Anonymous-Gruppe (Quelle: Wikimedia Commons)

Die Flagge der Anonymous-Gruppe (Quelle: Wikimedia Commons)

Vor zehn Jahren sahen die drei wichtigsten Sicherheitstipps so aus: Geben Sie niemandem Ihr Passwort, verschicken Sie keine Kreditkartendaten per E-Mail und laden Sie keine Raubkopien herunter. Heute würde man das anders formulieren: Verzichten Sie auf den Browser, den Computer und am besten auch gleich auf Ihr Smartphone. Denn die Online-Kriminalität ist kurz davor, das Netz zu übernehmen. [mehr]