stegers.f

Autorenbild Fiete Stegers beschäftigt sich vor allem mit Onlinejournalismus, Netzpolitik und Datenschutz. Er arbeitet als Netzwelt-Erklärer beim NDR.

Beiträge von stegers.f:

CeBIT-Schwerpunkt “Webciety”: Wo das Web unter Wert verkauft wird

 

Talkrunde mit Anzug auf der Webciety 2012 (Foto: Fiete Stegers)

Talkrunde mit Anzug auf der Webciety 2012 (Foto: Fiete Stegers)

Die Webciety ist in die Jahre gekommen: 2009 als CeBIT-Innovation gefeiert, hat sich das Konzept der Submesse für Netzthemen nicht weiterentwickelt. “Treffpunkt und Diskussionsplattform für die Internetwirtschaft auf der CeBIT” sollte sie sein. Doch ein Rundgang durch die Messehalle sechs enttäuscht: Wo verstecken sich die heißen Netztrends bloß? [mehr]

Unterwegs mit dem Facebook-Ausweis

 

Facebook-Identity Card (Foto: tobimcfly)

Facebook-Identity Card (Foto: tobimcfly)

Ein Stück Plastik im Scheckkartenformat, gestaltet im typischen Facebook-Blau, unten in der Ecke sitzt ein echter QR-Code, der zum Facebook-Profil des Kartenbesitzers führt: Ein Berliner Computer-Künstler ist Mark Zuckerberg zuvorgekommen und verteilt heute Abend in Berlin den offiziell anmutenden Facebook-Ausweis. Es wird wohl eine einmalige Aktion bleiben, denn auf große Begeisterung stieß dieser “Hack” bei Facebook nicht. [mehr]

Schick’ mir mal ne RCS-e

Smartphone-Messenger wie WhatsApp verderben den Mobilfunkprovidern zunehmend das Geschäft mit ihren SMS-Kurznachrichtendiensten. Viel zu lange ist ihnen auf diese Konkurrenz keine passende Antwort eingefallen. Nun wollen sie mit RCS-e verlorenes Terrain zurückerobern. [mehr]

Social-Media-Kriegsführung: Erst twittern, dann schießen?

Kriegsende per Twitter verkündet (Screenshot twitter.com)

Kriegsende per Twitter verkündet (Screenshot twitter.com)

In Afghanistan lieferte sich die NATO mit den Taliban Wortgefechte auf Twitter. In Libyen twitterten Aufständische die Koordinaten von Gaddafi-Truppen und baten um NATO-Luftangriffe. In Somalia werden Dorfbewohner per Twitter gewarnt, wenn sie sich in Sicherheit bringen sollten. Taugt die Nachrichtenplattform Twitter als Kommunikationsmittel für das Schlachtfeld? [mehr]

Phänomen Schatten-IT: Wenn der Firmencomputer umgangen wird

Schatten-IT: Mitarbeiter bauen ihre eigene Infrastruktur auf (Foto: Marcel Oosterwijk, Quelle: Flickr, CC BY-SA 2.0)

Schatten-IT: Mitarbeiter bauen ihre eigene Infrastruktur auf (Foto: Marcel Oosterwijk, Quelle: Flickr, CC BY-SA 2.0)

Einen Drucker anschließen? Den Büro-Kalender mit dem Handy synchronisieren? Oder gar Shareware installieren? Ohne Segen der IT-Abteilung ist da in Großunternehmen nichts zu machen. Zumindest offiziell nicht. Denn die sogenannte Schatten-IT ist schon längst Realität. [mehr]