Lars Sobiraj

Autorenbild Lars Sobiraj freier Journalist und Autor. Schwerpunkte: Datenschutz, Urheberrecht, Netzpolitik, Internet und Technik.

Beiträge von Lars Sobiraj:

Kann E-Mail-Verschlüsselung einfach und sicher sein?

Tutanota verspricht die Quadratur des Kreies: Abhörsichere E-Mail, die ohne komplizierte Zusatztools auskommt. Doch Sicherheitsexperten sehen das Versprechen kritisch. (Bild: Screenshot)

Der deutsche Anbieter Tutanota wirbt damit, dass sein System zwar einfach, aber nicht simpel, also leicht zu knacken, sei. Wer die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Tutao GmbH aus Hannover nutzen will, kann die kostenpflichtige Zusatzsoftware für Microsoft Outlook/ Exchange in Anspruch nehmen. Privatpersonen können hingegen kostenlos ihre E-Mails über die Webseite des Anbieters abrufen. [mehr]

Wenn der Computer den Job vermittelt

talentsconnect ist auch auf Jobmessen aktiv (Foto: talentsconnect Pressefoto)

Algorithmen dringen immer tiefer in unser Leben ein. Anfangs schlugen sie uns vor, welche Produkte uns aufgrund unserer Konsumgewohnheiten in einem Online-Shop interessieren könnten. Mittlerweile trennen sie bei Facebook wichtige von unwichtigen Nachrichten und wählen bei Partnerbörsen den idealen Partner für uns aus. Der neueste Streich ist ein Algorithmus zur Vermittlung von Bewerbern - in Echtzeit versteht sich. [mehr]

Roboterjournalismus: Die künstlichen Schreiber kommen

Schreibender Roboter

Roboterjournalismus: In der Praxis erprobt

“Content is king”? Von wegen: Im Kampf um Klickzahlen zählt vor allem, wer in kürzester Zeit die meisten Meldungen bringt. Wer könnte das besser als ein Computer? Das Schlagwort vom “Roboterjournalismus” macht die Runde – wer braucht da noch menschliche Autoren? [mehr]

Mit Datenbanken gegen Lobby-Einfluss in Brüssel

Lobbyplag will den Wirrwarr der über 3.000 Anträge zur geplanten EU-Datenschutzrichtlinie transparent machen. (Bild: Screenshot)

Lobbyplag will den Wirrwarr der über 3.000 Anträge zur geplanten EU-Datenschutzverordnung transparent machen. (Bild: Screenshot)

Immer, wenn die EU neue Gesetze entwirft, ist dies ein höchst komplexer und undurchschaubarer Vorgang. Neben den Ausschüssen, Berichterstattern und Bürgerrechtlern gibt es auch Lobbyisten, die die Gesetze so beeinflussen wollen, wie es sich ihre Auftraggeber wünschen. LobbyPlag will Licht ins Gestrüpp der Interessen bringen. [mehr]

(Online-)Petitionen: Schöne Schale ohne Inhalt?

 

Reichstagskuppel: Die Bürger dürfen den Abgeordneten beim Regieren zuschauen. Die Möglichkeiten zur Mitwirkung sind dagegen begrenzt. (Foto: Julius Endert)

Reichstagskuppel: Die Bürger dürfen den Abgeordneten beim Regieren zuschauen. Die Möglichkeiten zur Mitwirkung sind dagegen begrenzt. (Foto: Julius Endert)

 

Aktuell geht wieder eine Online-Petition zum Thema Internet durch die Medien: Eine Eingabe zum Thema Netzneutralität hat in Rekordzeit die erforderlichen 50.000 Unterstützer erreicht, nun soll sich nach dem Willen der Verfasser der Bundestag damit befassen. Die bislang 75.836 Unterzeichner hoffen, dass dies auch wirklich geschieht. Denn eine Garantie gibt es dafür nicht – wie wirksam ist das Instrument der Online-Petition?

[mehr]