Pascal Paukner

Autorenbild Pascal Paukner ist Journalist und Blogger. Wollte angesichts des NSA-Skandals für eine Weile in den Wald ziehen, ist dann aber doch in München geblieben.

Beiträge von Pascal Paukner:

Blockupy: Der Shitstorm macht mal Pause

Blockupy-Proteste am 16. Mai 2012 in Frankfurt am Main. (Foto: Linksfraktion CC BY SA NC 2.0)

Blockupy-Proteste am 16. Mai 2012 in Frankfurt am Main. (Foto: Linksfraktion CC BY SA NC 2.0)

Das Protestcamp im Frankfurter Bankenviertel? Nach acht Monaten von der Polizei aufgelöst. Demonstrationen und symbolischer Widerstand gegen die Macht der Banken? Von den Gerichten verboten. Nach Monaten der Toleranz sucht der Staat die Konfrontation mit der kapitalismuskritischen Occupy-Bewegung. Im Netz entlädt sich die Wut über die Verbotspolitik, vereinzelt wird dazu aufgerufen, an den illegalen Veranstaltungen dennoch teilzunehmen. Der ganze große, digitale Protest bleibt aber aus.

[mehr]

Netzpolitiker Horst, der Erste

Horst Seehofer in Facebook-Blau (Foto: Pascal Paukner)

Horst Seehofer in Facebook-Blau (Foto: Pascal Paukner)

Horst Seehofer probt auf seiner Facebook-Party den Schulterschluss mit der Piratenpartei und inszeniert sich als progressiver Netzpolitiker. Allerdings interessiert sich außer den Medien kaum jemand dafür. Das befürchtete Chaos bleibt aus. Anstatt tausender Partygäste kommen nur einige Hundert, ein Piratenkapitän  – und mehr als 150 Journalisten.

[mehr]

Geheime Wahl und freie Meinungsäußerung

Die Bundespräsidentenwahl wurde im Netz intensiv diskutiert (Foto: Screenshot)

Die Bundespräsidentenwahl wurde im Netz intensiv diskutiert (Foto: Screenshot)

Deutschlands neuer Bundespräsident heißt Joachim Gauck. Seine Wahl sorgt im Social Web zwar nicht für Begeisterung, doch richten sich hohe Erwartungen an ihn. Vor der Abstimmung aber sorgte Bundestagspräsident Lammert für etwas Stimmung im Netz. In seiner Rede vor der Bundesversammlung hatte er die Anonymität im Netz kritisiert und von einer “zunehmenden Enthemmung im Internet” gesprochen. [mehr]