Friedemann Brenneis

Autorenbild Friedemann Brenneis ist Hörfunk- und Online-Journalist, Medienpädagoge und Hörspielmacher aus Leipzig. neben Medienbildung sind seine journalistischen Schwerpunkte u.a. Gamification und digitale Währungen.

Beiträge von Friedemann Brenneis:

Pay per Tweet und Likes mit Mehrwert

"Likes" gibt es unendlich viele, das macht sie wertlos. Noch. (Foto: Nouhailler CC BY-SA 2.0)

Bezahlen im Internet wird immer leichter. Digitale Kryptowährungen wie Bitcoin ermöglichen es, Geld mit nur einem Tweet zu verschicken. Eine neue App bietet diesen Service nun auch für Facebook an. Der eigene Social Account wird so zur persönlichen Social Wallet. Dabei will Facebook doch eigentlich selbst zur digitalen Bank werden. Der Trend jedenfalls ist eindeutig: Soziale Interaktionen und Mikro-Payment verschmelzen im Netz immer mehr. [mehr]

Nicht nur Währung: Was steckt noch an Potential in Bitcoin

Die Stärke von Bitcoin ist das Netzwerk dahinter. Foto: Flickr-User PerfectHue (CC BY 2.0)

Bitcoin wird in der derzeitigen Berichterstattung oft auf seine Eigenschaft als “Währung” reduziert – zuerst gefeiert und jetzt verdammt. Das ist insofern unvollständig bzw. einseitig, als dass das eigentlich Innovative an Bitcoin nicht die Funktion als Zahlungsmittel ist, sondern die Technologie dahinter: das Bitcoin-Protokoll. [mehr]

Zypern: Uni-Gebühren per Bitcoin zahlen

Das krisengeplagte EU-Land Zypern entdeckt einen neuen Finanzsektor für sich: den digitalen. Als erste Hochschule der Welt will die Universität Nikosia Studiengebühren in Form von Bitcoins akzeptieren. Darüber führt sie den Master-Studiengang “Digitale Währungen“ ein. Das Ziel: Zypern langfristig zu einem Finanzzentrum für Bitcoins zu machen. [mehr]

Crowdspondent: Auslandsberichterstattung on demand

Im Auftrag der Crowd unterwegs in Brasilien. Die beiden Crowdspondenten Lisa Altmeier und Steffi Fetz (Bild: (Quelle: www.crowdspondent.de)

Im Auftrag der Crowd unterwegs in Brasilien. Die beiden Crowdspondenten Lisa Altmeier und Steffi Fetz (Bild: www.crowdspondent.de)

Zwischen Korrespondenten und Lesern herrscht üblicherweise eine klare Beziehung: Der Korrespondent schreibt, der Leser liest. Diese kommunikative Einbahnstraße wollen zwei junge deutsche Journalistinnen auflösen. Als “Crowdspondenten” reisen sie durch Brasilien und laden die User dazu ein, Ihnen Fragen zu schicken, denen sie vor Ort nachgehen. [mehr]