Domscheit-Berg: “Ein klassisches Ablenkungsmanöver”

Daniel Domscheit-Berg auf der re:publica 2011. (Foto: Jonas Fischer/re:publica; Quelle: Flickr: CC-BY-2.0)

Daniel Domscheit-Berg auf der re:publica 2011. (Foto: Jonas Fischer/re:publica; Quelle: Flickr: CC-BY-2.0)

Nach schweren Vorwürfen von Wikileaks-Gründer Julian Assange gegen seinen Ex-Mitstreiter Daniel Domscheit-Berg wehrt sich dieser jetzt: Der von ihm publik gemachte Fehler hätte eigentlich von Wikileaks selber bekannt gemacht werden sollen, um gefährdete Personen zu warnen. Das Schreiben an ihn von Wikileaks-Anwalt Johannes “Jony” Eisenberg sei ein “klassisches Ablenkungsmanöver“. [mehr]

Goodbye, Sendelizenz

Noch geht es kaum ohne Sendelizenz, doch das soll sich bald ändern. Livestreaming könnte in Deutschland weniger reguliert werden.
Noch geht es kaum ohne Sendelizenz, doch das soll sich bald ändern. Livestreaming könnte in Deutschland weniger reguliert werden.

Noch geht es kaum ohne Sendelizenz, doch das soll sich bald ändern. Livestreaming könnte in Deutschland weniger reguliert werden.

Es kommt Bewegung in die Diskussion um Live-Angebote im Netz. Die deutschen Medienanstalten wünschen sich eine Gesetzesänderung. Bald könnte es also heißen: Jeder ist ein gesetzlich anerkannter Sender.

[mehr]

Indien: “Angry Anna” spaltet das Netz

Angry Anna im Kampf gegen Korruption (Screenshot: angryanna.com)

Angry Anna im Kampf gegen Korruption (Screenshot: angryanna.com)

Der neueste Spiele-Hit in Indien heißt “Angry Anna“. Frei nach dem Blockbuster-Spiel “Angry Birds” schießt man in “Angry Anna” Köpfe der indischen Antikorruptions-Aktivisten durch die Level, mit dem Ziel, alle korrupten indischen Politiker vom Bildschirm zu fegen. “Angry Anna” ist die letzte, und bislang absurdeste Ehrerbietung vor Anna Hazare, dem 73 Jahre alten Held der Anti-Korruptionsbewegung. [mehr]

Wer mag den Like-Button?

Umstrittener Button (Screenshot Facebook)

Umstrittener Button (Screenshot Facebook)

Der Vorstoß des schleswig-holsteinischen Landesdatenschützers Thilo Weichert, die Nutzung von Facebooks Social-Plugins und Fanseiten zu ahnden, sorgt im Netz weiter für Aufregung. Juristen, Verbraucherschützer und Nutzer diskutieren die rechtlichen und politischen Dimensionen des Vorschlages und kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Ob die anderen Landesdatenschützer sich den schleswig-holsteinischen Kollegen anschließen, wird übrigens in zehn Tagen entschieden. [mehr]

Twittern bis zum Weltrekord

Die Marathonläuferin Paula Radcliffe gehört zu den aktiven Leichtathleten auf Twitter (Quelle: Screenshot Twitter)

Die Marathonläuferin Paula Radcliffe gehört zu den aktiven Leichtathleten auf Twitter (Quelle: Screenshot Twitter)

Ganz selbstverständlich nutzen Sportler mittlerweile Twitter und andere soziale Netzwerke für die Kommunikation in eigener Sache. Manche eher werblich, einige persönlich. In absoluten Zahlen gehören sie auf alle Fälle zu den Menschen mit den meisten Followern und Freunden im Netz.

[mehr]